Mit Content Marketing zu neuen Kunden? So funktioniert es

Hinter dem Begriff „Content Marketing“ verbirgt sich weit mehr als nur eine weitere Marketing – Worthülse. Man versteht darunter eine digitale Marketingtechnik sowohl für „Business to Business“ wie für „Business to Consumer“ Geschäftsmodelle. Bei Content Marketing stellen Sie als Unternehmen weniger Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung in den Mittelpunkt. Stattdessen fokussieren Sie sich hier auf Ihre potenziellen Kunden, die Sie mit verschiedensten Inhalten versorgen und so zu neuen Kunden machen. Sie greifen dabei auf beratenden oder unterhaltende Inhalte zurück und sprechen Ihre Kunden so anders als mit den sonst geläufigen werblichen Kommunikationen an.

Grundlegende Änderungen im Verhalten der Kunden

Doch wieso sollten Sie mit Hilfe von Content Marketing Ihre Kommunikation ändern? Während die Zielgruppen Ihres Unternehmens klar definiert sind, befindet sich das Verhalten der zugehörigen potenziellen Kunden durchaus im Wandel. War in der Vergangenheit klassisch der Vertrieb, gerade im B2B-Bereich zuständig für Akquise und Entwicklung der Kunden, fällt diese Aufgabe mehr und mehr in den Aufgabenbereich der Marketingabteilungen. Diese war in der Vergangenheit eher für passende Materialien in Form von Flyern oder Präsentationen zuständig.

Auch Ihre Kunden sind mittlerweile deutlich digitaler aufgestellt, sodass Suchmaschinen wie Google häufig die erste Anlaufstelle sind. Google begleitet bereits große Teile des Entscheidungsprozesses – dies gilt nicht nur für Privatkunden, sondern hat sich bis weit in das B2B – Segment durchgesetzt. Der große Vorteil für den Kunden ist eine vollumfängliche Marktübersicht und die Vielzahl an Informationen. Das Lesen von Produktbeschreibungen, Kaufbewertungen anderer Nutzer sowie die Möglichkeit, nahezu global Preise zu vergleichen bietet erhebliche Vorteile in den Beschaffungsprozessen der Unternehmen. Durch die eigenständige Beschaffung notwendiger Informationen ist die Kaufentscheidung häufig bereits abgeschlossen, bevor Vertriebsmitarbeiter auf die potenziellen Kunden einwirken können.

Proaktives Marketing ist gefordert

Durch die zunehmende Eigenständigkeit der Kunden wird die Anforderung an Ihre Marketing Instrumente stetig umfangreicher. Ergreifen Sie mit gezieltem Content Marketing die Initiative und versorgen Sie Interessenten mit den notwendigen Informationen.

Gutes Marketing informiert dabei wie bereits skizziert nicht nur, sondern weckt Emotionen, hilft durch Problemlösungen weiter und bringt den Lesern einzigartige Inhalte. Passend zu den entsprechenden Suchbegriffen der Nutzer kreierte Inhalte sorgt zum einen für zielgruppenorientiertes Marketing und ist zum anderen im Vergleich zu großen Werbekampagnen eine deutlich kostengünstigere Maßnahme, auf Ihre Produkte und Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Am besten lassen sich die Potenziale heben, wenn Sie sich auf ansprechende und gut aufbereitete Inhalte fokussieren. Schaffen Sie es, die Kompetenz Ihres Unternehmens in den Inhalten zu kommunizieren, erreichen Sie selbst kritische und vergleichende Nutzer und bleiben so im Gedächtnis. Gutes Marketing ist längst keine Budgetfrage mehr. Diese Form öffnet vor allem für kleinere Unternehmen und Mittelständler ganz neue Möglichkeiten.

Klare Strategie für das Erreichen Ihrer Ziele

Wie so oft auf neuem Terrain ist es empfehlenswert, das Vorgehen zu planen und eine Strategie zu entwickeln. Denken Sie dafür aus einer klaren Zielsetzung heraus. Wen wollen Sie ansprechen? Welche Formate fragt dieser Personenkreis nach? Viele weitere Fragen stellen sich an dieser Stelle. Erst wenn Sie diese für sich und Ihr Unternehmen beantwortet haben, können Sie sich Gedanken über die passenden Instrumente des Content Marketings machen. Hier ist die Auswahl sehr vielseitig. Sie können Ihre Interessenten in Form eines E-Mail Newsletters ansprechen, können Blogtexte verfassen, kleine Bilder oder Videoformate aufsetzen oder in vorhandenen Inhalten Anzeigen buchen. Finden Sie den für Ihre Belange am besten passenden Weg. Auch die Vorteile von Social Media Portalen können Sie für die unterschiedlichen Zielgruppen verwenden. Machen Sie sich so die vorhandenen Strukturen von Sozialen Netzwerken, Karriereportalen oder Foren zu eigen. Suchmaschinen-optimiert und mit den passenden Schlüsselwörtern ausgerüstet werden Ihre Inhalte zum vollen Erfolg für Ihr Unternehmen.

Bonus: 5 knackige Tipps

1. Gutes Content Marketing kommt von hinten

Mit Content Marketing soll die Werbetrommel gerührt werden. Allerdings nicht offensichtlich. Denn beim Content Marketing geht es nicht darum, die Vorzüge eines Produktes oder einer Dienstleitung anzupreisen. Vielmehr werden Kund*innen nützliche Inhalte zur Verfügung gestellt, mit denen bestimmte Probleme gelöst werden können. Also überlege dir genau, welche Lösungen du anbietest, und fange an, die Geschichte zu deinem Produkt oder deiner Dienstleistung zu erzählen!

2. Content Marketing loves Social Media

Es ist doch so: Mittlerweile informieren sich viel mehr Menschen über Social Media als noch vor ein paar Jahren. Wenn etwas angesagt ist oder etwas passiert, verbreitet es sich rasant über Social Media. Auch du solltest auf die Möglichkeiten der verschiedenen Social Media Kanäle nicht verzichten! Nutze sie, um deine Inhalte abwechslungsreich zu gestalten und kostengünstig zu spielen!

3. In der Regelmäßigkeit liegt die Kraft

Inhalte, ob in Textform oder als Video, können noch so großartig sein, wenn du deine Kanäle nicht regelmäßig mit ihnen fütterst. Bedenke, dass deine Kund*innen unterhalten werden und up to date sein wollen! Indem du regelmäßig Content veröffentlichst, bringst du dich immer wieder ins Spiel, steigerst deine Reichweite und zeigst deinen Kund*innen, dass du für sie da bist.

4. Wie läuft es?

Inhalte können ganz unterschiedlicher Art sein und nicht jedes Format eignet sich für jedes Thema. Das aber kannst du nur herausfinden, wenn du deine Inhalte monitorst. Schau dir an, welchen Traffic du mit einem bestimmten Post generierst und was deine Kund*innen schreiben! Auf diese Weise wirst du schlauer und kannst deinen Content so optimieren, dass dein Umsatz steigt.

5. Klasse statt Masse

Zugegeben: Es ist nicht leicht, sich gegen die Vielzahl der Angebote durchzusetzen und Aufmerksamkeit zu generieren. Das Internet wird geradezu von Inhalten geflutet, die sich auch noch irgendwie gleichen. Um aus all dem hervorzustechen, musst du kreativ werden und besonderen, einzigartigen Content anbieten! Auch wenn viele KMUs beim Content Marketing immer noch auf Quantität setzen, präferieren Kund*innen mittlerweile vor allem hochwertige und qualitative Inhalte.

Sie haben erkannt, dass durch Content Marketing mit einem kleinen Einsatz große Ergebnisse erzielt werden können und wollen das Ganze nun selbst für sich umsetzen? Kontaktieren Sie uns gerne für ein kostenloses Beratungsgespräch.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.