5 wertvolle Tipps für einen erfolgreichen Unternehmensblog

Mit wenig Aufwand und geringen Kosten zu den Menschen durchdringen und das Ganze ohne Beauftragung eines Marketingexperten oder einer Agentur: Besonders für kleine und mittelständische Unternehmen in Zeiten der Pandemie ein effektives Tool um trotz eingeschränkter Möglichkeiten erfolgreich die Aufmerksamkeit der Kunden zu wecken. Wie starten sie einen Unternehmensblog? Wodurch erreichen sie ihre Kunden durch Blogartikel? Was ist das Geheimnis eines erfolgreichen Blogs?

Unternehmensblog

#1 Wertvoller Content – Den Kunden gewinnen und behalten

Interessanter Inhalt überzeugt. Überlegen sie wodurch sie das Interesse des Lesers erwecken können. Das können aktuelle Ereignisse, Rezepte, Reisejournale oder Tipps der Branche entsprechend sein. Im Idealfall wählen sie ein Thema, das für ihre angesteuerte Zielgruppe interessant ist. So können sie die Themen mit ihren Angeboten verknüpfen.

#2 Realistische Planung – Mit dem Blog durch das Jahr

Ein erfolgreicher Blog sollte durch das ganze Jahr geplant werden und saisonal angepasst erscheinen. Wer möchte im Hochsommer, während er am See liegt, schon etwas über Weihnachten lesen? Sie bestimmt auch nicht. Was aber nicht heißt, dass man nicht einen Übergang zu den entsprechenden Themen finden kann. Wenn zum Beispiel Skiausrüstungen oder Winterwanderungen von ihnen angeboten werden, können sie sich einen sommerlichen Aufhänger suchen und schon mal die Vorbereitungen für den nächsten Winter thematisieren.

Z. B. Denken sie beim Grillen auch immer daran, ob sie die Skier für die nächste Saison schon gewachst haben? Erschaffen sie Vorfreude und den Ausblick auf die nächste perfekte Skisaison im Kopf des Kunden. Apropos Ausblick:

#3 Anschauliche Assoziationen – Bilder im Kopf

Lassen sie nicht nur durch den Text Bilder im Kopf des Kunden entstehen, untermalen sie es mit passenden Fotos oder Darstellungen. Entscheiden sie sich, welchen Stil sie in dem Blog zum Ausdruck bringen möchten. Oft ist weniger mehr, überfrachten sie den Text nicht, achten sie auf passende Untermalungen und treffenden Momentaufnahmen zu den gewählten Blogbeiträgen.

#4 Behutsame Pflege – Dünger für den Blog

Sie starten ihren Unternehmensblog, die Kunden lieben ihn und die täglichen Klickzahlen übertreffen ihre Erwartungen, trotzdem sind die meisten Blogs keine Selbstläufer. Auch er benötigt Pflege wie eine aufkeimende Pflanze. Sei es zur regelmäßigen Anpassungen an technische Voraussetzung, bezüglich der Suchmaschinenoptimierung oder den inhaltlichen Anforderungen. Behalten sie die Rückmeldungen und Vorlieben der Kunden im Auge, werten sie diese aus, lernen sie daraus und setzen sie die Erkenntnisse um. Besonders, wenn der Blog noch nicht den erhofften Traffic generiert.

#5 Gestalterische Kreativität – Das gewisse ‚ETWAS‘

Und zum Schluss, bleiben sie sich treu. Haben sie ein besonderes Produkt oder eine Dienstleistung die sie einzigartig macht? Existiert ein Alleinstellungsmerkmal bezüglich ihrer Marke oder ihrer Außenwirkung? Gibt es eine Person die sie als Vorzeigekunde oder Testimonial nutzen, z.B. in Form eines Mitarbeiters oder eines prominenten Kunden, die Zustimmung natürlich vorausgesetzt? Ihren Ideen sind keine Grenzen gesetzt, versetzen sie sich in den Kunden. Was würde sie veranlassen den Blog weiterzulesen oder ein Lesezeichen zu setzen? Und vergessen sie nicht, durch die regelmäßigen Beiträgen bleiben sie flexibel und können sie kurzfristigen Veränderungen leichter anpassen. Testen sie aus was gut ankommt und gehen sie den Weg zum erfolgreichen Blog gemeinsam mit ihrem Kunden.

Du möchtest deine Texte schreiben lassen? Dann kontaktiere uns gerne für ein kostenloses Beratungsgespräch.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.